Fachkraft (m/w/d) für Metalltechnik

(Fachrichtung Montagetechnik )

…sind unsere Experten im Zusammenarbeiten mit Robotern

Wenn aus vielen Einzelteilen ein großes Ganzes werden soll, sind unsere Fachkräfte für Metalltechnik gefragt. Während der Ausbildung lernst du, wie die Einzelteile montiert werden: beispielsweise durch Einpressen, Löten, Crimpen und Schrauben.

Besonders ist die elektrotechnische Komponente, denn du montierst auch Leitungen sowie elektrische und elektronische Elemente. Du arbeitest an halb- und vollautomatisierten Arbeitsplätzen, richtest Montagelinien ein und führst die Prüfung an modernen End-of-Line-Testern durch. Den Ton bei den Maschinen gibst du an, denn auch das Programmieren lernst du in deiner Ausbildung. Passt am Ende die Qualität und das Gerät ist fertig für den Kunden? Auch das prüfst und entscheidest du! Dabei beachtest du immer die technischen Unterlagen und kennst die einzuhaltenden Sicherheitsvorschriften.

Du hast Köpfchen, aber auch handwerkliches Geschick? Der Beruf soll unbedingt mit Hightech zu tun haben? Dann entscheide dich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik. Egal, wo du später einmal hinwillst, ODU eröffnet dir interessante Aufgabenfelder – je nach deinen Interessen.

Ausbildungsdauer: 2 Lehrjahre

Schulabschluss: Mittelschulabschluss oder Quali

Für Rückfragen steht unsere Ausbilderin Anna Edmaier gerne zur Verfügung:
E-Mail: anna.edmaier@odu.de
Tel.: +49 8631 6156-1241

Hier findest du das Bewerbungsformular

Das solltest du mitbringen:

  • Gute Feinmotorik Gute Feinmotorik
  • Handwerkliches Geschick Handwerkliches Geschick
  • Interesse an Metall Interesse an Metall
Deine Ausbildung

Zu Beginn des 1. Lehrjahres absolvierst du einen Grundlehrgang, um die wichtigsten Handfertigkeiten, wie z.B. Messen, Prüfen, Feilen, Bohren, Sägen, Nieten, Gewindeschneiden, Meißeln zu erlernen.

Nach der Grundausbildung kommst du in verschiedene Bereiche des Betriebes, um diese näher kennen zu lernen und dort mit zu arbeiten.

Typische Tätigkeiten bzw. Lerninhalte:
 

  • Montieren von Einzelteilen zu Bauteilen und Baugruppen durch z.B. verpressen, löten, crimpen, schrauben in Handmontage, halbautomatischer Montage, vollautomatischer Montage, hier Einarbeitung in verschiedene Produktbereiche
  • Lesen und Verstehen von technischen Unterlagen wie beispielsweise technische Zeichnungen und Montagepläne
  • Überwachen und Optimieren von Montageprozessen
  • Warten von Betriebsmitteln
Berufsschule

1. Lehrjahr:
Staatl. Berufsschule I
Pilichdorfstraße 4
84453 Mühldorf
Kein Blockunterricht

Im ersten Lehrjahr besuchst du 1 bis 2 mal wöchentlich die Berufsschule I. in Mühldorf, um das allgemeine Grundwissen eines Metallberufes zu erlernen (Feilen, Bohren, Drehen, Fräsen, kennenlernen von verschiedenen Werkstoffen u.a.). Hier bist du auch mit Azubis von anderen Metallberufen in einer Klasse.

2. Lehrjahr:

Berufschule für Fertigungstechnik Deroystr.1 80335 München

Blockunterricht:

Ab dem zweiten Lehrjahr bist du in München ausschließlich noch mit Fachkräften für Metalltechnik in einer Klasse.

Abschlussprüfungen

Nach dem ersten Ausbildungsjahr findet die Zwischenprüfung statt. Die Abschlussprüfung findet am Ende der Ausbildung nach 2 Jahren statt. Auf beide Prüfungen wirst du bestens in der Arbeit aber auch in der Schule vorbereitet.

Perspektive

Mit Engagement und Einsatzfreude hast du bei ODU ausgezeichnete berufliche Chancen, zunächst auf eine Übernahme und später auf eine Weiterentwicklung als Fachspezialist. Als Fachkraft für Metalltechnik wirst du dich im Anschluss an deine Ausbildung innerhalb der Montage für einen Bereich spezialisieren, den du während der Ausbildung kennengelernt hast.

Bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit die Ausbildung um 1,5 Jahre fortzusetzen und zusätzlich die Prüfung als Industriemechaniker/in oder Zerspanungsmechaniker/in abzulegen.

Übrigens
  • I.d.R. stellen wir jedes Jahr 5 Auszubildende zur Fachkraft für Metalltechnik ein
  • Fachkraft für Metalltechnik ist einer der saubersten Berufe bei uns überhaupt
  • Wenn du engagiert bist und ein Händchen fürs Handwerkliche hast, ist der Beruf für Mädchen ebenso geeignet wie für Jungs.