Mechatroniker (m/w/d)

...werden ausgebildet in Elektro- und Metalltechnik...

Unsere Mechatroniker bauen mechanische, elektrische und elektrotechnische Komponenten zu Systemen zusammen. In der Ausbildung lernst du, wie du gefertigte Anlagen montierst, die dazugehörige Software programmierst und die Anlagen in Betrieb nimmst. Hier werden unsere Azubis von erfahrenen Fachkräften angeleitet und schrittweise an die Aufgaben herangeführt. Nach und nach bist du in der Lage eigenständig Aufgaben zu erledigen. Ein großer Bereich unserer Mechatroniker ist auch die Instandhaltung unserer Fertigungslinien und technischen Anlagen in unseren vielen Produktionsabteilungen.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre; Berufsschule mit Blockunterricht findet in Altötting statt

Schulabschluss: Mittlere Reife oder höher

Für Rückfragen steht unsere Ausbilderin Anna Edmaier gerne zur Verfügung:
E-Mail: anna.edmaier@odu.de
Tel.: +49 8631 6156-1241

Hier findestdu das Bewerbungsformular

Das solltest du mitbringen:

  • Exakte Arbeitsweise Exakte Arbeitsweise
  • Handwerkliches Geschick Handwerkliches Geschick
  • Interesse an Computern Interesse an Computern
  • Interesse an Mathematik Interesse an Mathematik
  • Technisches Geschick Technisches Geschick
Deine Ausbildung

Die Ausbildung zum Mechatroniker findet zum einen Teil bei ODU, zum anderen Teil im Berufsbildungswerk Burghausen (BBiW) von Wacker statt.

  • Zu Beginn des 1. Lehrjahres bist du neben der Berufsschule noch im Berufsbildungswerk Burghausen von Wacker und lernst dort die Grundkenntnisse der Elektrotechnik. Darunter fällt Löten, Leitungsverlegung, Aufbau von Schaltungen der Installations- und Steuerungstechnik und Messtechnik elektrischer Größen.
  • Im Werkzeugbau werden dir anhand eines mechanischen Greifarmes die Fertigkeiten Feilen, Messen, Bohren, Drehen, Fräsen und der Zusammenbau von mechanischen Einzelteilen beigebracht.
  • Anschließend bist du für verschiedenen Fertigungsabteilungen einsatzbereit und lernst unsere Produkte, Fertigungs- und Montagetechniken kennen.
  • Zwischendurch bist du immer wieder im BBiW in Burghausen für verschiedene Kurse, die deine Ausbildung perfekt ergänzen. Zum Beispiel lernst du hier Dinge zu Pneumatik, Steuerungstechnik oder zur VDE-Sicherheitstechnik.
  • Du hilfst bei Aufbau und Inbetriebnahme von elektrischen Komponenten im Automatenbau und der Elektroabteilung.
  • Durch die Tätigkeit als Mechatroniker wirst du in der Ausbildungszeit viele Abteilung kennenlernen.
  • In der Ausbildung zum Mechatroniker lernst du viele verschiedene Abteilungen kennen. Das ist uns wichtig, da du so die Mitarbeiter kennenlernst und verstehst, wie die Prozesse zusammenhängen.
  •  
Berufsschule

Staatliche Berufsschule Altötting
Neuöttinger Straße 64c
84503 Altötting

Blockschule (etwa 12 -14 Wochen) je nach Ausbildungsjahr

Die Fahrtkosten von Mühldorf nach Altötting übernimmt ODU

In der Berufsschule lernst du:

  • Mechanische Elemente, Technisches Zeichnen und Fertigungsverfahren
  • Fachwissen Elektrotechnik (z.B. vom Ohmschen Gesetz, Leitungsberechnung, Motorberechnung, Sicherheitstechnik)
  • Zusammenspiel von Elektrik und Mechanik
Abschlussprüfungen

Mitte des zweiten Lehrjahres ist für dich Teil 1 der Abschlussprüfung, der bereits zu 40% zur Abschlussprüfung zählt. Teil 2 der Abschlussprüfung, findet am Ende der Ausbildung nach 3,5 Jahren statt. Auf beide wirst du bestens in der Arbeit aber auch in der Schule vorbereitet.

Perspektive

Mit Engagement und Einsatzfreude hast du bei ODU ausgezeichnete berufliche Chancen, zunächst auf eine Übernahme und anschließend auf eine Weiterentwicklung als Fachspezialist.

Eine Weiterbildung zum/zur Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik ist nebenberuflich möglich (8 Semester, 4 Jahre).

Natürlich stehen auch verschiedene Studienwege offen, z.B. ein Studium Elektrotechnik.

Übrigens
  • I.d.R. stellen wir jedes Jahr 2 Auszubildende zum/zur Mechatroniker/in ein
  • sind in dem Beruf bei uns Auszubildende von allen Schulrichtungen
  • für die Zeit in Burghausen kannst du dort im Wohnheim des BBiW wohnen, die Kosten übernimmt ODU. Du kannst aber auch z.B. mit dem Bus pendeln.
  • musst du nicht im Technischen Zweig in der Schule gewesen sein, um diesen Beruf zu lernen
  • mit einem guten Quali kannst du den sehr anspruchsvollen Beruf lernen, wenn du engagiert bist und ein Händchen fürs Handwerkliche hast.
  • kannst du natürlich erst einmal einige Jahre arbeiten, Fachspezialist in deinem Bereich werden und dich dann noch allgemein fortbilden, wenn du möchtest.