Verfahrensmechaniker

Verfahrensmechaniker

(für Kunststoff- und Kautschuktechnik)

...sind unsere Spezialisten in der Kunststofftechnik.

Jedes Metallteil über das Strom fließt, benötigt ein Kunststoffteil zur Isolierung. In komplexen Schritten werden bei uns hochwertige Kunststoffgranulate zu einer sehr breiten Palette von Steckverbinderteilen verarbeitet. Als Azubi lernt man, wie die Werkzeuge in die Kunststoffspritzgußmaschinen eingebaut und Programme für die Produktion entwickelt und optimiert werden. Schon während der Ausbildung überwacht man den Fertigungsprozess an unseren hochmodernen Maschinen z.T. eigenständig und überprüft die Qualität der gefertigten Spritzgußteile. Auch für die Wartung der Maschinen ist ein Azubi Schritt für Schritt verantwortlich. Ein Grundkurs in Metallbearbeitung gehört ebenfalls zur Ausbildung.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Schulabschluss: Quali oder Mittlere Reife

Für Rückfragen steht unsere Ausbilderin Anna Edmaier gerne zur Verfügung:
E-Mail: anna.edmaier@odu.de
Tel.: +49 8631 6156-1241

Hier findest Du das Bewerbungsformular

Das solltest du mitbringen:

  • Exakte Arbeitsweise Exakte Arbeitsweise
  • Handwerkliches Geschick Handwerkliches Geschick
  • Interesse an Computern Interesse an Computern
  • Interesse an Mathemathik Interesse an Mathemathik
  • Technisches Geschick Technisches Geschick
Deine Ausbildung

In diesem Beruf sind die Tätigkeiten breit gefächert:

Grundausbildung im Werkzeugbau

  • Zu Beginn der Ausbildung arbeitest du zusammen mit den anderen gew.-techn. Azubis. Hier lernst du im Werkzeugbau den Umgang vorwiegend mit Metall. Du erstellst Werkstücke und lernst die Arbeit mit Bohrern, Feilen, Meißel usw. sowie Dreh- und Fräsmaschinen. Die Grundausbildung dauert 2 Monate.
  • Durchlauf im Betrieb (2-3 Wochen) um sämtliche Fertigungsabteilungen sowie Produkte, Prozesse und Mitarbeiter kennen zu lernen
  • Kunststoffspritzerei in der Ausbildung
    - Du arbeitest hauptsächlich mit Kunststoffen und deren Maschinen
    - Du baust die entsprechenden Werkzeuge in die Maschinen ein bzw. aus, die für den nächsten Produktionsgang benötigt werden
    - Du steuerst und startest unsere modernen Maschinen
    - Du lernst Schritt für Schritt die Programmierung der Anlagen
    - Du lernst das Nachmessen der produzierten Artikel, bist dann auch
      zuständig für die Qualitätskontrolle
    - Du bestellst Granulate nach und füllst auf
    - Du leerst den Anguss und mahlst diesen für die nächste Produktion
    - Du lernst das Umspritzen von Kabel, Winkelstecker usw.
    - Sauberkeit der Maschinen, der Materialboxen sowie der Abteilung ist oberstes Gebot
  • Du machst spezielle, die Ausbildung unterstützende Kurse

Deine Tätigkeiten sind vielfältig und abwechslungsreich

Berufsschule

Staatl. Berufsschule Wasserburg am Inn
Ponschabaustraße 20
83512 Wasserburg 

Blockunterricht (etwa 7 – 9 Wochen) je nach Ausbildungsjahr 
Einteilung etwa: 5 Wochen Betrieb – 2 Wochen Berufsschule
Unterbringung im Schülerwohnheim möglich

Die Fahrtkosten sowie evtl. Kosten für das Wohnheim übernimmt ODU

Was lernst du in der Berufsschule? In der berufsspezifischen Technologie lernst du den Umgang mit Kunststoffen sowie technisches Zeichnen. Es wird mit Kunststoffen experimentiert und es werden Werkstücke aus Kunststoffen gefertigt. Du lernst aber auch z.B. mit Pneumatik umzugehen und einen Schaltkreis aufzubauen.

Weitere allgemeinbildende Fächer: Sozialkunde, Deutsch, Religion, Sport

Abschlussprüfungen

Deine Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Im praktischen Teil gilt es sich an einer Maschine zu beweisen, einen kompletten Auftrag starten, die Maschine darauf vorzubereiten und einzustellen.

An einer Steuerung, die nicht funktioniert, sollst du die Fehler finden und korrigieren. Im theoretischen Teil werden die Fächer Sozialkunde, technisches Zeichnen und Technologie geprüft.

Perspektive

Mit Engagement und Einsatzfreude hast du bei ODU ausgezeichnete berufliche Chancen, zunächst auf eine Übernahme später auf eine Weiterentwicklung als Fachspezialist. Als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik gehen wir von einer Schichtbereitschaft aus (nach der Ausbildung).

Natürlich stehen auch die Wege zum Industriemeister, Techniker und Ingenieur in der fachlichen Richtung, sowie allgemein offen.

Übrigens
  • I.d.R. stellen wir jedes Jahr 2 Auszubildende zum/zur Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik ein
  • sind in dem Beruf bei uns in der Ausbildung Azubis von der Hauptschule, Mittelschule, Realschule und FOS
  • musst du nicht im Technischen Zweig in der Schule gewesen sein, um diesen Beruf zu lernen
  • mit einem guten Quali kannst du diesen modernen Beruf erlernen, Kunststoff hat Zukunft, dein Engagement ist wichtig
  • kannst du natürlich erst einmal einige Jahre arbeiten, Fachspezialist in deinem Bereich werden und dich dann noch allgemein fortbilden, wenn du möchtest
  • ist der Beruf der Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik für Mädchen ebenso geeignet wie für Jungs. Den Mädchen in der Ausbildung und den Frauen als Facharbeiterinnen macht der Beruf sehr viel Spaß

Lies dazu auch die Besonderheiten die ODU bietet.