Duales Hochschulstudium

Duales Hochschulstudium Maschinenbau

„Dual ist‘s doppelt gut“

Was versteht man unter einem Dualen Studium?

Als duales Studium wird ein Hochschulstudium mit fest integrierten Praxisblöcken in Unternehmen bezeichnet. Durch die Verzahnung von Theorie und Praxis kann in kürzester Zeit eine qualifizierte und umfassende akademische Ausbildung erworben werden!

a) Verbundstudium: Aus zwei mach eins

  • zunächst 1 Jahr zur betrieblichen Ausbildung im Unternehmen (Beginn: 1. September)
  • ab dem zweiten Jahr im Wechsel zum Studium an der Hochschule (Beginn: 1. Oktober) und zur Ausbildung im Betrieb
  • je nach Ausbildungsberuf folgt während dem Regelstudium eine Berufsabschlussprüfung 
  • nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss folgen im Wechsel weiter Praxistätigkeiten im Unternehmen und Studium bis zum   Hochschulabschluss

b) Studium mit vertiefter Praxis: Ein starkes Paket

  • Hochschul- und Praxisphasen lösen sich im Studium regelmäßig ab  (Praxisphasen während den Praxissemestern und Semesterferien)
  • Beendet wird das duale Studium mit der praxisorientierten Bachelorarbeit im Unternehmen

Welche Möglichkeiten bietet dir ODU als Vertragspartner?

Bei ODU kann sowohl ein Verbundstudium als auch ein Studium mit vertiefter Praxis in folgenden Studiengängen absolviert werden:

Bei Verbund in Kombination mit:

  • Maschinenbau
    -> Technische/r Produktdesigner/-in, Werkzeugmechaniker/-in

STUDIENORTE:

  • Campus Mühldorf
  • Hochschule Rosenheim

Für das Duale Studium MASCHINENBAU in MÜHLDORF bietet ODU künftig jedes Jahr 2 Plätze!!! Weitere Informationen finden Sie auf dem Infoflyer.

Viele Vorteile und beste Perspektiven für die Zukunft:

  • Erwerb umfangreicher Praxis- und Berufskenntnisse
  • optimale Einbindung in betriebliche Strukturen, Arbeitsweisen und Projektabläufe
  • kontinuierliche Vergütung bereits im Studium
  • Training wichtiger Schlüsselqualifikationen in der Praxis
  • fließender Übergang von Studium und Beruf (Top Übernahme-Chancen!)
  • breit gefächertes Einsatzgebiet im Betrieb möglich
  • speziell im Verbundstudium: Die Gesamtausbildungszeit verkürzt sich um z. T. mehrere Jahre

Neugierig geworden?

Hier noch ein kleiner Einblick in unsere Ausbildungsberufe:

  1. Werkzeugmechaniker/-in
    Im qualifiziertesten und saubersten Metallberuf lernst Du das manuelle und maschinelle Bearbeiten von Werkstücken durch verschiedene Fertigungsverfahren. Zu Beginn der Ausbildung erlernt der Auszubildende die wichtigsten Handfertigkeiten beim Bearbeiten unterschiedlichster Werkstoffe. Man arbeitet in verschiedenen Abteilungen im Betrieb.
    Mitbringen solltest du:
    • technisches Verständnis
    • handwerkliches Geschick und Feinmotorik
    • räumliches Vorstellungsvermögen
    • gute mathematische und physikalische Kenntnisse

  2. Technische/r Produktdesigner/-in
    Technische Produktdesigner „zeichnen“ sorgfältig z.B. Steckverbinder in allen Einzelteilen, damit diese im Betrieb gefertigt werden können. Dabei müssen alle technischen Details wie z.B. Normvorschriften, Maßabweichungen etc. exakt und genau sein. Ebenfalls stellen Technische Produktdesigner auf einer Materialliste alle für die Fertigung benötigten Rohteile zusammen. Die wichtigsten Arbeitsgeräte sind Computer (CAD), Taschenrechner, Formensammlungen und Tabellen.

    Mitbringen solltest du:
    • saubere und exakte Arbeitsweise
    • technisches Grundverständnis
    • räumliches Vorstellungsvermögen
    • Zuverlässigkeit

Für Rückfragen steht unsere Ausbilderin Frau Anna Edmaier gerne zur Verfügung:

E-Mail: anna.edmaier@odu.de
Tel.: + 49 8631 6156-1241

Hier findest Du das Bewerbungsformular